SCSH11
Hamburg Klein Flottbek 2014-16
in Zusammenarbeit mit Publicplan Architektur + Gestaltung / Helge Kühnel

SCSH11 schafft die Verbindung vom Kinderzimmer zum neu ausgebauten Spitzboden auf einer Grundfläche von 0,75 x 1,00 m!
Die ursprüngliche Größe des Raumes betrug weniger als 11 Quadratmeter und war im Vergleich zum zweiten Kinderzimmer unverhältnismäßig klein. Die Herausforderung bestand darin, eine Treppe in die bestehende Nische einzupassen und beide Raumbereiche mit ausreichend Tageslicht zu versorgen.
Basierend auf dem Raumkonzept von SCSH02 bewegt man sich auf einer weiterentwickelten Spindeltreppe, deren „imaginäre Spindel“ diagonal im Raum von unten rechts hinten nach oben links vorne platziert ist. Da die lackierten Multiplex-Stufen frei auskragen ist jedoch keine Spindel oder Wange erforderlich und die Treppe kann ihre skulpturale Wirkung voll entfalten.
Der Spitzboden dient nun als Schlafbereich mit Kleiderschrank und ist mit einem neuen Dachflächenfenster ausgestattet. Die freigelegten Deckenbalken sind mit pulverbeschichteten Metallrosten belegt (30mm Masche), die das Licht filtern und die gesamte Raumhöhe unter dem Dach erlebbar machen.